Formen der Korrosion mit Beispielvideo

Aluminium corrosion

Beispiel für Korrosion, die eine Aluminiumplatte angreift.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen über die häufigsten Korrosionsarten, über die Korrosionsbeständigkeit von Aluminium sowie Beispiele für Faktoren, die Korrosion von Aluminium verursachen können.

Korrosionsarten

Die am häufigsten auftretenden Korrosionsarten sind:

Galvanische Korrosion: Tritt auf, wenn das Aluminium mit edleren Metallen in Berührung kommt.

Lochfraßkorrosion: Tritt dann auf, wenn Aluminium einer sehr feuchten Umgebung ausgesetzt ist, Wasser nicht von der Oberfläche ablaufen und somit auch nicht abtrocknen kann. Feuchte, salzhaltige Umgebungen ( z.B. in Meeresnähe oder auch Schmutz- und Brackwasser) fördern ebenso die Lochfraßkorrosion.

Lochfraßkorrosion ist die häufigste Form der Korrosion auf Aluminium.

Korrosionsbeständigkeit von Aluminium

Im Vergleich zu einer Reihe anderer Metalle weist Aluminium eine gute Korrosionsbeständigkeit auf.

Für weitere Informationen ist die Korrosion von Aluminium in der ISO-Norm 9023 detailliert festgelegt.

Oxidschicht - natürlich vorkommender Korrosionsschutz

Die Oxidschicht kann als Schutzfolie betrachtet werden, die sich auf Aluminium bildet, wenn Aluminium mit Sauerstoff in Berührung kommt. Diese Schicht schützt die Aluminiumoberfläche kurzfristig vor Korrosion. IIm Falle einer mechanischen Beschädigung der Oxidschicht, wird diese unter Einfluss von Sauerstoff sofort regeneriert.

 

Oxide layer

Wenn Aluminium in Umgebungen ohne große Temperaturschwankungen gelagert und in einer trockenen Umgebung transportiert wird, in der das Metall gut verpackt ist, so dass Feuchtigkeit nicht in die Metalloberfläche eindringen kann, bietet die Oxidschicht Schutz gegen Korrosion. Die Oxidschicht ist im pH-Bereich 4-9 stabil. Wenn Aluminium sehr sauren oder sehr alkalischen Umgebungen außerhalb des pH-Bereichs von 4-9 ausgesetzt ist, kommt es zu heftiger Metallkorrosion. Zum Beispiel korrodieren Alkohole Aluminium nur in sehr geringem Maße, wenn sie frei von organischen Säuren sind, während sehr starke Korrosion auftreten kann, wenn Ameisensäure gleichzeitig vorhanden ist. Wir haben eine Liste der Auswirkungen verschiedener Chemikalien auf Aluminium zusammengestellt.

An sich kann der Prozess, der während der Bildung der Oxidschicht stattfindet, als Korrosion der Aluminiumoberfläche angesehen werden. Ebenso ist das Eloxieren, deren Zweck es ist, die Korrosionsbeständigkeit von Aluminium zu erhöhen, auch ein Korrosionsprozess, der jedoch unter kontrollierten Bedingungen stattfindet.

 

Aluminium im maritimen Umfeld

Wenn Aluminium in maritimen Umgebungen verwendet werden soll und daher seewasserabweisend sein muss, um Korrosion zu vermeiden, empfehlen wir in Bezug auf die Norm EN13195:2009 die Verwendung einer großen Anzahl von Legierungen der Baureihen 5000 und 6000 für maritime Projekte. Unter anderem können Legierungen 5083, 5754, 6060 und 6082 verwendet werden.

 

 

 

Video zeigt, wie ein Aluminiumartikel durch Wasser beschädigt werden kann:

MÖCHTEN SIE MEHR WISSEN?

Ordnungsgemäßes Handling und Lagerung von Aluminium